STUDIO MONITOR DAYS

© 2019

18. - 19. Juni 2019    I   Uznach /SG

Programm I Workshops

Di 18. Juni '19

11:00 - 19:00

Mi 19. Juni '19

10:00 - 17:00

11:45 - 12:00

Herstellervortrag Adam Audio
Referent: Luca De Nola

Einblicke in den neuentwickelten ADAM Audio S-ART Hochtöner und proprietären Waveguides.

Die präzise Impulstreue des Treibers und seine Fähigkeit, feinste Details wiederzugeben, verzerrungsfrei und mit natürlich klingender Dynamik, sind die Eckpfeiler von ADAM Audios weltweiter Reputation als führender Hersteller.

 

12:00 - 12:45

Basswiedergabe in kleinen Räumen, das Zusammenspiel von Abhöre,
Raum und akustischen Massnahmen

Referent: Christian Frick, Naturwissenschafter ETH - presented by Rocket Science Zurich

Anhand von einfachen und komplexen Varianten zur Positionierung von Lautsprechern und akustischen Massnahmen in Regieräumen wird erläutert, wie die bekannten Probleme der Wiedergabe im Bassbereich gelöst werden können. Welche Kriterien gelten in der Planung eines guten Tonstudios? Was sind die Ursachen von Raummoden und Verzerrungen des Frequenzganges? Die Erläuterung von Qualitätsparametern und deren Bestimmung dienen dazu, die Korrektheit der Basswiedergabe in der eigenen Regie (und in Eigenregie) beurteilen zu können, sowie die richtigen passiven oder aktiven akustischen Massnahmen zu treffen. Dabei wird auch das Thema der aktiven Bassfallen ausführlich besprochen.

 

12:45 - 13:00
Kii THREE und Kii THREE BXT Systeme (english)

Referent: Tom Jansen

 

Tom Jansen, Product Manager und Co-Founder, erklärt das wegweisende Konzept der beiden High End Monitoring Lösungen von Kii Audio.
Neben kurzen Ausführungen zu Konstruktionsweise, Unterschieden und Aufrüstbarkeit der zwei Systeme, geben wir vor allem Einblicke in die akustische und praktische Zielsetzung hinter der neuesten Entwicklung von Audiolegende Bruno Putzeys.
Mit kurzen musikalischen Demos veranschaulichen wir vor allem was es für Studiokonzepte in der heutigen Zeit bedeutet, wenn sich ein perfekt linearer Frequenzgang und eine zeitrichtige, phasenkohärente Wellenfront plötzlich allein durch intelligentes, DSP gestütztes Monitoring erreichen lässt; inklusive eingebautem High End Monitorcontroller.
Main Monitor Performance die man nur aus aufwendigsten Soffitmount Lösungen kennt, lässt sich mobiler, günstiger und mit weniger raumakustischen Aufwand realisieren als je zuvor. Vom Produktions- zu Mix- zum Mastering Studio, die Abhörsituation kann mit den Anforderungen jederzeit mitwachsen.

 

13:00 - 13:15
Herstellervortrag Focal  (findet nur am Dienstag statt)

Referent: Vincent Moreuille

13:15 - 13:30
Herstellervortrag Genelec

Referent: Sven Bonsen

13:30 - 13:45
CPR Compensated Phase Response (english)

Referent: Roger Roschnik - PSI Audio

Eine präzise Klangwiedergabe erfordert nicht nur einen flachen Frequenzgang, sondern auch einen linearen Phasengang. Das CPR-System von PSI Audio stimmt den Phasengang des Monitors genau aufeinander ab, um die Transienten und das Raumbild des realen Klangs perfekt wiederzugeben.

13:45 - 14:00
AVAA Active Bass Traps (english)

Referent: Roger Roschnik - PSI Audio

14:00 - 14:45
Grundlagen der Raumakustik

Referent: Dirk Noy, MSc Physik, Managing Director WSDG Europe, Basel

Co-Managing Director ADA - Acoustic Design Ahnert, Berlin

Die Raumakustik beschreibt die Ausbreitung von Schall in einem Raum. Zu deren quantitativer Beschreibung werden Fachbegriffe verwendet wie die Nachhallzeit, Echos, Absorption, die Sprachverständlichkeit, der Schalldruck und andere. Der Beitrag stellt die wichtigsten Begriffe vor, und bringt diese anhand einer Anzahl Fallbeispiele in einen direkten Zusammenhang mit deren Bedeutung für Tonstudio-, Konferenz-, Schulungs-, Veranstaltungs- und Aufführungsstätten.

14:45 - 15:00
The PMC`s Advanced Transmission Line design
(english)

Referent: Chris Allen, PMC Business Development Manager
 

Chris Allen gibt einen Einblick in die von PMC eigenentwickelte «Advanced Transmission Line (ATL)», die im Herzen jedes PMC Lautsprechers liegt und der Hauptgrund ist, warum die renommiertesten Engineers und Studios Weltweit auf genau diese Lautsprecher setzten.

  • Was sind die Vorteile der «ATL» im Vergleich zu herkömmlichen Lautsprecher Designs?

  • Was sind die Herausforderungen wenn es ums entwickeln von einer Transmission Linie geht?

  • Wir werden mehr über den Ansatz von PMC bei der Lautsprecherentwicklung erfahren
    und während der Show eine Vielzahl von musikalischen Demos erleben, die die Fähigkeiten dieser ganz besonderen Marke veranschaulichen.

15:00 - 15:10
Herstellervortrag Amphion (english)

Referent: Anssi Hyvönen

 

15:15 - 16:00
Workshop: "3D-Audio Produktion: Die enorme Wirkung der Frontlautsprecher"

Referent: Lasse Nipkow, Dipl Ing HTL - presented by Neumann Berlin

Der Workshop widmet sich 3D-Audio über Lautsprecher und zeigt das enorme Potential dieser Aufnahme- und Wiedergabetechnik auf. Mittels eindrücklichen Hörbeispielen (klassische und elektronische Musik) wird demonstriert, wie wirksam bereits ein Setup mit zwei zusätzlichen Höhen- und einem Centerlautsprecher gegenüber Stereo ist. Die Teilnehmenden bekommen einerseits einen Einblick in die Produktionsweise native produzierter 3D-Audio Inhalte, andererseits wird
aufgezeigt, wie mittels Upmixing verblüffende Ergebnisse bereits für drei Lautsprecher LCR erzeugt werden können.

16:00  - 16:15
Herstellervortrag APS Monitoring

Referent: Ursli Weber

16:15  - 17:00
Herstellervortrag Trinnov Audio (english)

Acoustic optimization of Studio Monitors with Signal Processing.

Referent: Arnaud Laborie

Modern signal processing methods applied to 3D accoustics allow to improve many aspects of the actual performance delivered by studio monitors in real acoustic environments. This presentation will introduce what improvements are possible, including:

                • optimisation of speaker crossover and directivity pattern

                • linearisation of speaker phase response

                • improvement of speaker impulse response and localisation cues

                • improved control of early reflection

                • improved control of room resonnances.

The presentation will also mention what can not be achieved with electronic correction and what remains the exclusive domain of loudspeaker and room acoustic design.